28.01.2021

ThurKultur weitet Unterstützung aus

Unser Kulturförderverein unterstützt Kunst- und Kulturschaffende ausserordentlich mit Projektbeiträgen. Die Bewerbungsfrist beginnt am 1. Februar 2021.

Der Vorstand von ThurKultur möchte einen weiteren Beitrag leisten, um notleidenden Kulturschaffenden unter die Arme zu greifen, die durch die behördlich verordneten Corona-Massnahmen hart getroffen wurden. Zusätzlich zu den Hilfen, welche durch die Kantone ausgerichtet werden, unterstützt ThurKultur in dieser ausserordentlichen Situation Projekte mit Förder- und Werkbeiträgen bis maximal 5'000 Franken. Kulturschaffende sollen damit Zeit und Sicherheit erhalten, ihre Ideen, Werke und Projekte in der veranstaltungsfreien Zeit weiter auszuarbeiten und ihre künstlerische Tätigkeit weiterzuentwickeln.

Merken

Regionales Kulturschaffen als Schwerpunkt

Unterstützt werden in erster Linie Künstlerinnen und Künstler mit Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens in der ThurKultur-Region aus den Sparten Bildende Kunst, angewandte Kunst und Design, Geschichte und Gedächtnis, Literatur, Theater, Tanz, Musik und Film. Weitere Kriterien für die Beurteilung der eingereichten Projekte sind deren Eigenständigkeit, Realisierbarkeit und Bedeutung für die Region. Sie werden an Kulturschaffende und -forschende ausgerichtet, die über Entwicklungspotenzial in ihrer Tätigkeit verfügen und konkrete Pläne oder Projekte für ihr weiteres Schaffen vorlegen. Vorrangig unterstützt werden Vorhaben, welche die Kriterien in einer Gesamtbetrachtung besonders gut erfüllen.

Bewerbungsfrist vorerst bis Ende März 2021

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen können vom 1. Februar bis zum 31. März 2021 eingereicht werden Der Vorstand von ThurKultur behält sich vor, die Bewerbungsfrist bei Bedarf zu verlängern. Informationen dazu werden auf der Website www.thurkultur.ch publiziert. Die eingehenden Gesuche werden gesammelt und anschliessend vom Vorstand beurteilt. Der definitive Entscheid erfolgt bis Ende April 2021. Bei Beitragszusicherung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber einen Entscheid mit den Auflagen und Modalitäten der Beitragszahlung. Bei Ablehnung der Bewerbung erhalten die Bewerberinnen und Bewerber eine schriftliche Absage mit einer kurzen Begründung. Der Vorstand von ThurKultur freut sich auf viele Bewerbungen.


Weitere Informationen wie die Richtlinien zu den Werkbeiträgen sowie das Bewerbungsformular finden Sie unter www.thurkultur.ch/Kulturförderung/Onlinegesuche/Werkbeiträge.